Besuchen Sie auch
unsere Partner-Webseiten:

Dichten mit System und Garantie

jafoplast® übernimmt nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen und im folgenden Umfang eine über die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen hinausgehende Garantie für die Mängelfreiheit der dicht-ist-dicht Systemprodukte.

Hinweis zur Qualitätssicherung:

Alle unsere Produkte unterliegen einer strengen Qualitätskontrolle, die im Rahmen zertifizierter QM-Systeme nach DIN EN ISO 9001 und ISO/TS 16949 durchgeführt wird. Alle Angaben zu unseren Produkten basieren auf unseren derzeitigen Kenntnissen und Erfahrungen.

Garantieumfang:

Tritt innerhalb des Garantiezeitraums an unseren Produkten ein Produktions- oder Materialfehler auf, der die Luftdichtheit der geklebten Dampfbremse/-sperre wesentlich beeinträchtigt, so verpflichten wir uns neben Produktersatz zur Erstattung angemessener Kosten der erforderlichen Beseitigung des Mangelfolgeschadens in dem Umfang, in dem diese Kosten von unserer Produkthaftpflichtversicherung getragen werden.

Garantiedauer:

Die jafoplast® GmbH gibt nach Maßgabe dieser Bestimmungen beschränkt auf die eingangs genannten Produkte und den nachstehenden Umfang eine Garantie von 5 Jahren gegenüber ihrem Kunden und dessen Kunden der weiteren Folgekette. Die Garantie beginnt mit dem Zeitpunkt der Werksabgabe.

Garantiebedingungen:

Garantiert werden nach Maßgabe dieser Bestimmungen die einwandfreie Qualität der jafoplast-Produkte sowie die gute und dauerhafte Verklebung bei fachgerechter Verarbeitung. Der Garantiegeber sichert dabei zu, dass die genannten Produkte dem allgemein anerkannten Stand der Technik sowie den technischen Werten der veröffentlichten Datenblätter entsprechen.

Wegen der Fülle möglicher Einflüsse bei der vom Kunden vorgesehenen konkreten Verarbeitung und Anwendung unserer Produkte ist dieser nicht von der diese Umstände berücksichtigenden Notwendigkeit eigener Prüfungen und Versuche befreit.

Als Einsatzgebiet der Produkte gilt Mitteleuropa mit den derzeit herrschenden klimatischen Bedingungen. Eine Garantie bei Verarbeitung in anderen Gebieten und unter anderen klimatischen Bedingungen nach diesen Bedingungen wird ausgeschlossen.

Zum Erhalt seiner Garantieansprüche sind vom Kunden folgende Voraussetzungen zu beachten:

  • Der Herkunftsnachweis und die Angabe der Chargennummer im Beanstandungsfalle obliegt dem Kunden.
  • Die jeweils gültigen Normen und einschlägigen Fachregeln (z.B. zur Lagerung, Verarbeitung u.ä.) sind ab übernahme des Produktes zu beachten und als Voraussetzung der Geltendmachung von Ansprüchen aus diesen Bestimmungen vom Kunden zu dokumentieren und nachzuweisen.
  • Vorausgesetzt ist die Mängel- oder Schadensfreiheit anderer Bestandteile, im Zweifelsfall sind ausreichend aussagefähige eigene Klebetests vor Ort durchzuführen.
  • Der Garantienehmer muss Mängel oder Schäden, sobald sie nach verkehrsüblicher Sorgfalt erkennbar sind oder vom Bauherrn gemeldet werden, unverzüglich und schriftlich dem Garantiegeber zur überprüfung melden.
  • Die Schadensabwicklung setzt eine vorhergehende Ursachenermittlung unter Einbezug der jafoplast GmbH sowie einen schriftlichen Kostenvoranschlag des Kunden voraus.
  • Ist der Kunde Unternehmer, hat er zudem die Untersuchungs- und Rügepflichten des HGB zu beachten.

Soweit in diesen Bestimmungen nicht ausdrücklich Abweichendes bestimmt wird, gelten ergänzend unsere AGB sowie die gesetzlichen Bestimmungen.

Für alle Streitigkeiten aus dieser Vereinbarung und über ihre Wirksamkeit gilt unter Ausschluss des UN-Kaufrechts deutsches Recht.

Ist der Kunde Kaufmann oder verfügt er im Inland nicht über einen allgemeinen Gerichtsstand im Sinne der Zivilprozessordnung (ZPO) ist Gerichtsstand der Sitz der jafoplast GmbH. Dies gilt auch, wenn der Kunde nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Geltungsbereich der ZPO verlegt oder diese zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

Verarbeitungshinweis:

Klebebänder oder Kartuschenkleber übernehmen die Funktion der Abdichtung und nicht die einer kraftschlüssigen Verbindung. Bahnen müssen deshalb zug- und faltenfrei angeschlossen bzw. überlappt werden.

Wichtige Hinweise:

Wir empfehlen, konstruktive Detaillösungen und Produktauswahl schon bei der Planung und damit vor der Ausschreibung zu berücksichtigen.

Die Planung bildet die Grundlage für die Herstellung einer dauerhaft luftdichten Gebäudehülle. Hierbei werden luftdichte Schicht, Wärmedämmung und winddichte Ebene aufeinander abgestimmt.

Leckagen gilt es durch eine sorgfältige und praxistaugliche Detailplanung zu vermeiden.

Hierfür stellen wir Anregungen und Skizzen zur Verfügung. Diese sollen jedoch nur verdeutlichen, für welche Anwendungen die verschiedenen jafoplast-Produkte vorgesehen sind. Welche Ausführung im Einzelfall die Richtige ist, kann und soll jedoch nur vom Planer unter Beachtung der gesamten bau-technischen Anforderungen des jeweiligen Bauvorhabens beurteilt und entschieden werden.

Unsere Ausführungen geben keine Regeldetails wieder, sondern beschreiben ausschließlich die funktionelle Einsatzfähigkeit und Vorteile der jafoplast-Produkte.

Andere Bauteile sind weder in Geometrie, Masse und Funktion berücksichtigt. Eine auf den Einzelfall bezogene Detailplanung sowie die Abstimmung mit anderen Bauteilen und bautechnischen Anforderungen werden von diesen Ausführungen nicht ersetzt.

Lagerungshinweis:

Trocken, bei Raumtemperatur, UV-geschützt

Garantieausschluss:

Die Garantie ist ausgeschlossen, wenn eine von den Vorgaben abweichende Verarbeitung oder Nutzung vorliegt. Dies gilt auch,

  • wenn ungewöhnliche, insbesondere chemische oder mechanische Einflüsse auf das Produkt einwirken
  • wenn mechanische Belastungen (z.B. Zug- oder Druckkräfte) auf die Verklebung einwirken
  • wenn mehrlagige Materialien keine ausreichende innere Festigkeit besitzen
  • bei winddichter Verklebung bei Dachneigung von < 10°
  • bei luftdichter Verklebung im Sauna- oder Schwimmbadbau
  • wenn der Untergrund die Voraussetzung für die sichere Verlegung von Bahnen nicht erfüllt, z.B. nicht frei von vorstehenden Gegenständen wie Schrauben etc. ist
  • wenn die Produkte trotz erkennbarer Mängel des Produkts eingebaut wurden
  • wenn eine unsachgemäße Behandlung während oder nach dem Einbau vorliegt
  • wenn Mängel auf höherer Gewalt beruhen
  • wenn die Voraussetzungen für die sichere Verklebung nicht erfüllt sind, so z.B. insbesondere durch Nichtbeachtung folgender Voraussetzungen:
    • Untergrund muss tragfähig, trocken, staub- und fettfrei sein
    • Untergrund darf nicht Klebstoff abweisend sein
    • Vor der Verklebung Untergrund und Bahnen säubern
    • Klebetest vor Ort durchführen
    • Bahnen müssen zug- und faltenfrei verlegt sein
    • Bahnen müssen zug- und faltenfrei angeschlossen bzw. abgeklebt sein
    • Verklebungen dürfen sich nicht in stehendem Wasser befinden

Haftungsausschluss:

Alle von jafoplast zur Bewerbung ihrer Produkte dargestellten Skizzen und Informationen dienen lediglich der schematischen ersten Darstellung der grundlegenden allgemeinen Eigenschaften der jafoplast-Produkte, deren Anwendungsmöglichkeiten und immer zu beachtenden Anwendungshinweisen. Diese Skizzen und Informationen können die Besonderheiten des Vorhabens des Kunden allerdings nicht berücksichtigen und deshalb eine konkrete, objektbezogene Planung nicht ersetzen. Auf die entsprechenden vorstehenden wichtigen Hinweise wird verwiesen. Skizzen und Texte erheben insofern keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Aus deren Verwendung für ein konkretes Vorhaben des Kunden können deshalb keinerlei Rechtsansprüche gegen jafoplast abgeleitet werden. Die Haftung für die Nutzung oder den Missbrauch dieser Informationen ist ausgeschlossen.

Durch den Download von Skizzen und Informationen im vorstehenden Sinne kommt kein Vertrag oder vertragsähnliches Rechtsverhältnis mit jafoplast zu Stande.

Dem Benutzer dieser von jafoplast gestellten Seiten, Skizzen und Informationen obliegt die alleinige Verantwortung, deren Genauigkeit, Vollständigkeit, Zuverlässigkeit und Nützlichkeit selbst zu bewerten.

jafoplast GmbH